„Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammensein ein Fortschritt,
Zusammenbleiben ein Erfolg." nach Henry Ford

Wenn die schlechten Tage kein Ende nehmen wollen...

  • Sie haben sich nichts mehr zu sagen und leben nur noch nebeneinander her.
  • Sie streiten häufig, sind verwirrt und erschöpft.
  • Sie sind verzweifelt und denken daran, sich endgültig zu trennen.
  • Sie stecken in einem Teufelskreis aus Ärger, Streit und Rückzug fest.

Für einen Neubeginn entschieden

Es gab einmal ein Paar, das stand kurz vor einer Trennung. Sie hatten 2 kleine Kinder im schulpflichtigen Alter. Aus beruflichen Gründen lebte er in einer anderen Stadt und kam alle 14 Tage am Wochenende. Sie sollte mit den Kindern nachkommen, doch kurz vorher machte sie einen Rückzieher. Sie beklagte, dass sie ihm nichts recht machen konnte. Sie fühlte sich kritisiert und gedemütigt. Inzwischen hatte sie sich vollends vor ihm verschlossen. Ein Zusammenziehen kam für sie nicht mehr in Frage. Er hingegen fühlte sich oft unverstanden und bei Entscheidungen übergangen. Er beklagte die Sprachlosigkeit in ihrer Ehe.
Sie steckten beide in einem unerträglichen Teufelskreis aus Streit, gegenseitiger Kränkung und Rückzug fest. Ein erstes Waffenstillstandsabkommen bereitete den Boden, sich wieder anzunähern. Ein zähes Ringen um gegenseitiges Verstehen und Wertschätzen und der Entschluss, sich zu trennen, wechselten sich ab. Eine ehrliche Auseinandersetzung über die Folgen einer endgültigen Trennung ließ sie erkennen, auf welchem Fundament ihre Ehe gebaut war. Neben all den Problemen erkannten und wertschätzten sie, was sie noch zusammenhält und entschieden sich für einen Neubeginn.

Sabine Reinholz - Paarberatung
Wittekindsweg 10
49324 Melle
Tel: 05429-2959331
info@paarberatung-reinholz.de